Sprecher dementiert Bericht über Merkel-Kollaps

Ein Regierungssprecher hat einen Medienbericht zurückgewiesen, wonach Bundeskanzlerin Angela Merkel am Rande der Bayreuther Festspiele einen Kollaps erlitten habe. Die «Bild»-Zeitung hatte berichtet, Merkel sei während einer Kaffeepause in Ohnmacht gefallen und von ihrem Stuhl gerutscht. Der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter widersprach auf Anfrage dieser Darstellung und sagte: «Merkel dementiert». Nähere Angaben machte er nicht. Grund für den Zwischenfall könnte ein kaputter Stuhl gewesen sein, wie auf dem Empfang nach der Premiere zu hören war.