Springreiter holen Bronze - Hockey-Damen verpassen Finale

Die deutschen Hockey-Damen kämpfen nach einem verlorenen Penalty-Krimi um Olympia-Bronze, die Springreiter haben diese Medaille in der Mannschaftswertung bereits gewonnen.

Springreiter holen Bronze - Hockey-Damen verpassen Finale
Friso Gentsch Springreiter holen Bronze - Hockey-Damen verpassen Finale

Nach dem Reit-Debakel von London gab es für die Equipe zwar das ersehnte Edelmetall, allerdings war Platz drei im Stechen gegen Kanada schon eine kleine Enttäuschung. Das Quartett um Ludger Beerbaum war als großer Gold-Kandidat gehandelt worden. Frankreich siegte am Mittwoch vor den USA.

Nach den Hockey-Herren schafften auch die Damen den Final-Einzug nicht. Gegen Weltmeister und London-Olympiasieger Niederlande gab es ein 3:4 im Penaltyschießen. Nach regulärer Spielzeit hatte es im Halbfinale gegen den Topfavoriten 1:1 gestanden.

Angesichts der erneut entbrannten Diskussion um die Sportförderung lehnt Bundesinnenminister Thomas de Maizière eine Aufstockung der Olympia-Prämien ab. Mit Einmalbeträgen nach Olympiasiegen seien Sportler nicht zu halten, sagte der CDU-Politiker im ZDF. «Dauerhaft mehr Geld ist wichtiger als einmal viel», erklärte er.

Nach den Spielen wollen de Maizière und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eine Spitzensportreform auf den Weg bringen. DOSB-Präsident Alfons Hörmann unterstrich deren zwingende Notwendigkeit: Ein 'Weiter so' im deutschen Sport» dürfe es nicht geben.

Problemlos überstanden die Rennkanuten ihre Vorkämpfe, sind bereit für die nächsten Medaillen. Einen Tag nach ihrer Silberplakette im Kajak-Zweier demonstrierte Franziska Weber auch im Einer über 500 Meter ihre Stärke. Die Potsdamerin zog ebenso wie die bestens aufgelegten Kajak-Duos Max Rendschmidt/Marcus Groß über 1000 und Ronald Rauhe/Tom Liebscher über 200 Meter in den Endlauf ein. Die Entscheidungen in diesen drei Klassen fallen am Donnerstag.

Abseits der Sportbühne gab es mal wieder Skandale. Der irische IOC-Funktionär Patrick Hickey wurde von der brasilianischen Polizei in Gewahrsam genommen und wegen seines Gesundheitszustandes zunächst in ein Krankenhaus gebracht. Er soll an einem illegalen internationalen Tickethandel beteiligt sein - ihm kann eine lange Haftstrafe drohen. Außerdem zog der Box-Weltverband AIBA eine ungenannte Zahl an Ring- und Kampfrichtern ab.