Spätere BER-Eröffnung: Tegel wird modernisiert

Der Berliner Flughafen Tegel soll 2015 und 2016 modernisiert werden, weil der neue Hauptstadtflughafen BER frühestens 2017 an den Start geht.

Spätere BER-Eröffnung: Tegel wird modernisiert
Tim Brakemeier Spätere BER-Eröffnung: Tegel wird modernisiert

«Wir kümmern uns um Tegel», sagte ein Sprecher der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg. Zuvor berichteten die «B.Z.» und «Bild am Sonntag» darüber. Demnach sollen 20 Millionen Euro in den maroden Airport im Norden der Hauptstadt investiert werden. Die Summe kommentierte der Flughafensprecher nicht.

Das Geld soll den Berichten zufolge vor allem in Rollwege und Vorfeldflächen fließen. Das neue Investitionsprogramm sei in den Wirtschaftsplan 2015 eingestellt worden.

Bereits 2013 investierte die Flughafengesellschaft eigenen Angaben zufolge 20 Millionen Euro in die Flughäfen Schönefeld und Tegel. Mit 17,5 Millionen Euro floss dabei der Großteil nach Tegel. Das Geld wurde etwa für die Sanitärbereiche, neue Kofferbänder oder Röntgengeräte benutzt.

Am Freitag hatte Flughafen-Geschäftsführer Hartmut Mehdorn das zweite Halbjahr 2017 als neuen Zieltermin für die BER-Eröffnung genannt. Bis dahin trägt Tegel die Hauptlast des Berliner Luftverkehrs.