Staatsakt für Genscher

Er war ein Architekt der deutschen Einheit und zuletzt in Sorge um das geeinte Europa: Mit einem feierlichen Staatsakt hat die Bundesrepublik Deutschland von ihrem langjährigen Außenminister Hans-Dietrich Genscher Abschied genommen. In einem Zeremoniell, das Ministern nur selten zuteil wird, würdigte der Staat den verstorbenen Politiker in Bonn mit militärischen Ehren. Er sei ein «Titan unter den Diplomaten Europas» gewesen, sagte sein einstiger amerikanischer Kollege James Baker. Genscher war am 31. März im Alter von 89 Jahren gestorben.