Staatsanwalt: Leichenbergung nach Germanwings-Absturz vorrangig

les-Alpes (dpa) - Die Bergung sterblicher Überreste hat am Ort des Germanwings-Absturzes in den französischen Alpen absoluten Vorrang. Es gebe die Hoffnung, das bis Ende kommender Woche zu machen, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Dann wollen die Ermittler in einer zweiten Phase dann Wrackteile sichern. Auch nach dem zweiten Flugschreiber wird noch gesucht. Die Ermittler machen den Copiloten für die Katastrophe mit 150 Toten verantwortlich. Über mögliche Motive oder über die Art seiner akuten Erkrankung wollten sich die Behörden bisher nicht äußern.