Staatsanwalt: Mindestens 129 Tote und mehr als 350 Verletzte in Paris

Bei der Terrorserie in Paris sind nach offiziellen Angaben mindestens 129 Menschen getötet worden. Diese Zahl sei angesichts der vielen Schwerverletzten allerdings vorläufig, sagte Staatsanwalt François Molins. Es gebe 352 Verletzte, 99 davon akute Notfälle. Mehrere Terror-Teams hätten sich abgestimmt. Außerdem hätten sie die absolut gleiche Art von Sprengstoffwesten getragen, «darauf ausgelegt, ein Maximum an Opfern zu erzeugen». Staats- und Regierungschefs in aller Welt verurteilten die Anschläge.