Staatsanwaltschaft: 2 Tote und ein Verletzter im belgischen Verviers

Bei der Anti-Terror-Aktion gegen heimgekehrte Syrien-Kämpfer im ostbelgischen Verviers hat es zwei Tote gegeben. Ein Mensch sei verletzt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Brüssel. Kein Polizist sei unter den Opfern. Verviers liegt unweit der deutsch-belgischen Grenze entfernt. Die Sicherheitskräfte griffen parallel an mehreren Orten zu, auch in Brüssel und in Vilvoorde nördlich der Hauptstadt. Es drohte laut Staatsanwaltschaft ein Terroranschlag in Belgien. In Verviers hätten die Verdächtigen das Feuer auf die Polizisten eröffnet.