Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Pegida-Frontfrau Festerling

Äußerungen der Pegida-Aktivistin Tatjana Festerling beschäftigen die Staatsanwaltschaft. In Dresden wird ein Ermittlungsverfahren wegen Verleumdung gegen die 51-Jährige geführt. Außerdem werde eine Anzeige wegen Volksverhetzung geprüft, sagte Oberstaatsanwalt Lorenz Haase. In einem dritten Fall werde der Frau der Aufruf zu Straftaten vorgeworfen. Alle Anzeigen stammten von Privatpersonen. Gegen Pegida-Chef Lutz Bachmann ist bereits Anklage wegen Volksverhetzung erhoben worden.