Staatsanwaltschaft in Frankreich ermittelt wegen VW-Abgasskandal

Die französische Justiz hat im VW-Abgasskandal Vorermittlungen wegen schweren Betrugs eingeleitet. Das sagte eine Sprecherin der Pariser Staatsanwaltschaft. Die französischen Behörden wollen dazu auch Kontakt zu ihren deutschen Kollegen aufnehmen - die Braunschweiger Staatsanwaltschaft führt bereits Ermittlungen wegen der Affäre. In Frankreich sind rund 950 000 Autos von den Manipulationen mit der Abgassoftware betroffen. Die Regierung kündigte als Reaktion Stichproben an.