Staatsanwaltschaft prüft Untreue-Anfangsverdacht gegen Bischof

Die Limburger Staatsanwaltschaft prüft, ob sie ein Ermittlungsverfahren wegen Untreue gegen Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst einleitet. Seit Anfang der Woche seien vier Strafanzeigen gegen den Bischof eingegangen, die sich alle auf die Kostensteigerung beim Bau der Bischofsresidenz beziehen, sagte ein Behördensprecher. Zwei der Anzeigen seien anonym. Die Staatsanwaltschaft prüfe nun, ob es einen hinreichend konkreten Anfangsverdacht gibt.