Staatsduma beschließt Putins Amnestie-Dekret einstimmig

Das russische Parlament hat einstimmig eine von Präsident Wladimir Putin eingebrachte Amnestie angenommen. Damit wird für Tausende Gefangene der Weg in die Freiheit geebnet.

Staatsduma beschließt Putins Amnestie-Dekret einstimmig
Anatoly Maltsev Staatsduma beschließt Putins Amnestie-Dekret einstimmig

Die Staatsduma nahm die Anordnung Putins in erster von zwei nötigen Lesungen an. Von der Regelung sollen nach Angaben von Menschenrechtlern auch Putin-Gegner wie die zwei inhaftierten Frauen der Punkband Pussy Riot profitieren. Ihre Straflagerhaft wegen Rowdytums endet im März.

Die Behörden haben aber mehrere Monate Zeit, die Amnestie umzusetzen. Anlass für den größten Gnadenakt in der jüngeren Geschichte Russlands ist das 20-jährige Bestehen der Verfassung.