Städte wollen Geld für Flüchtlinge - mehr sozialen Wohnungsbau

Die Städte fordern vom Bund mehr Geld für Sozialwohnungen, um die Hunderttausenden Flüchtlinge hierzulande vernünftig integrieren zu können. Dies ergab eine Befragung des Städtetages unter Oberbürgermeistern. Not- und Gemeinschaftsunterkünfte müssten Übergangslösungen bleiben. Daher müsse nun möglichst schnell bezahlbarer Wohnraum her - für Flüchtlinge und Einheimische.