Starker Euro sorgt für Fortsetzung der Talfahrt im Dax

Ein kräftiger Euro-Anstieg hat den Erholungsversuch am deutschen Aktienmarkt zunichtegemacht. Der Dax gab seine frühen Gewinne ab und setzte seine Talfahrt vom Vortag mit gedrosseltem Tempo fort.

Zur Mittagszeit zeigte er sich mit 0,56 Prozent im Minus bei 10 613,57 Punkten. Positive Aussagen der Wirtschaftsforscher des Ifo-Instituts für Deutschland im kommenden Jahr fanden kaum Beachtung.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne büßte 0,65 Prozent auf 20 720,75 Zähler ein. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,11 Prozent auf 1838,11 Punkte. Der EuroStoxx 50, der Leitindex der Eurozone, sank um 0,59 Prozent.

Der Kurs des Euro, der am frühen Morgen im asiatischen Handel bereits die Marke von 1,09 US-Dollar übersprungen hatte, wurde zuletzt bei 1,0938 Dollar gehandelt. Eine starke Gemeinschaftswährung erschwert deutschen Firmen den Export von Gütern außerhalb der Eurozone und drückt auf die Gewinne.