Starker Euro und enttäuschender Ifo-Index belasten den Dax

Am deutschen Aktienmarkt ist es am Montag zunächst abwärts gegangen. Der Dax litt nach einem verhaltenen Start unter dem wieder etwas gestiegenen Euro, der Exporte außerhalb der Eurozone verteuert. Ein enttäuschender Ifo-Geschäftsklimaindex dämpfte die Laune der Anleger zusätzlich.

Starker Euro und enttäuschender Ifo-Index belasten den Dax
Fredrik Von Erichsen Starker Euro und enttäuschender Ifo-Index belasten den Dax

Zuletzt stand beim Dax ein Minus von 0,96 Prozent auf 10 273,79 Punkte. In den beiden Vorwochen war der deutsche Leitindex noch um fast 8 Prozent angesprungen.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax fiel um 0,36 Prozent auf 20 309,20 Punkte, für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,26 Prozent auf 1640,82 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor rund 1 Prozent.

Die Stimmung in deutschen Unternehmen hatte sich im April überraschend eingetrübt. Das Ifo-Geschäftsklima fiel im Vergleich zum Vormonat leicht um 0,1 Punkte auf 106,6 Zähler. «Die konjunkturelle Dynamik ist weiterhin schwach», schrieb Analystin Viola Julien von der Landesbank Helaba.

Derweil kommt die Berichtssaison weiter auf Touren. Bevor im Laufe der Woche einige Dax-Konzerne wie BASF oder die Deutsche Bank ihre Bücher öffnen, präsentierte bereits Covestro Geschäftszahlen. Die Bayer-Tochter hatte ihren Gewinn im ersten Quartal kräftig gesteigert. Die Covestro-Aktien legten zunächst zu und stiegen auf ein Rekordhoch bei 35,69 Euro, bevor sie ins Minus drehten und zuletzt am MDax-Ende rund anderthalb Prozent verloren.

Unter den weiteren Dax-Werten weiteten die Anteilsscheine der Autokonzerne ihre Ende der Woche erlittenen Verluste aus. So fielen die Papiere von Daimler und die Vorzugsaktien von Volkswagen um jeweils knapp 2 Prozent. VW-Konzernchef Matthias Müller stimmte die Mitarbeiter in einem Brief auf anhaltend harte Zeiten ein. Volkswagen musste jüngst angesichts der immensen Kosten für den Abgas-Skandal den größten Verlust in seiner Geschichte verkraften.