Starker Eurokurs drückt Dax ins Minus

Der deutlich gestiegene Eurokurs hat am deutschen Aktienmarkt die Freude über eine weiter lockere US-Geldpolitik verdrängt. Nach einem freundlichen Start rauschte der Leitindex Dax zwischenzeitlich um mehr als 2 Prozent in die Tiefe.

Starker Eurokurs drückt Dax ins Minus
Fredrik Von Erichsen Starker Eurokurs drückt Dax ins Minus

Für etwas Entspannung sorgte am Nachmittag die freundliche Kursentwicklung an der Wall Street, wo der US-Leitindex Dow Jones Industrial seinen Jahresverlust wettmachte. Zum Schluss stand der Dax noch 0,91 Prozent im Minus bei 9892,20 Punkten.

Für den morgigen Freitag müssen sich die Anleger auf weitere Kursschwankungen einstellen: Denn da steht der auch «Hexensabbat» genannte, «großen Verfall» auf der Agenda. Zu diesem Termin laufen Terminkontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen aus.

Der MDax der mittelgroßen Werte gab am Donnerstag um 0,34 Prozent auf 20 036,33 Zähler nach. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor wegen des Kursrutsches von Schwergewicht United Internet 1,92 Prozent auf 1601,31 Punkte.