Stars ersingen 40 000 Euro bei Benefiz-Konzert für Flut-Opfer

Ein Benefiz-Konzert mit einem hochkarätig besetzten Star-Ensemble hat in Hamburg mindestens 40 000 Euro für die Hochwasser-Opfer entlang der Elbe eingebracht. Künstler und Bands wie Sasha, Revolverheld oder Tonbandgerät sammelten unter dem Namen «Elballianz» bei den Zuhörern auf der Reeperbahn mit ihrem Auftritt Spenden für die Hochwasserhilfe des Deutschen Roten Kreuzes. Auch Unternehmen unterstützen die Aktion mit Sach- oder Geldspenden. Die Polizei zählte 3000, die Veranstalter bis zu 10 000 Zuhörer.