Start des Raumfrachters «Dragon» wegen schlechten Wetters verschoben

Wegen schlechten Wetters ist ein geplanter Versorgungsflug des privaten Raumfrachters «Dragon» zur Internationalen Raumstation ISS wenige Minuten vor dem Start abgebrochen worden. Morgen soll es einen weiteren Startversuch vom Startplatz Cape Canaveral im US-Staat Florida geben, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und das «Dragon»-Betreiberunternehmen SpaceX mit. Die «Dragon» soll bei ihrem sechsten Versorgungsflug rund 2000 Kilogramm Nachschub und Versorgungsgüter - darunter eine Espresso-Maschine - zur ISS bringen.