Städtetag: Bund und Länder bei Kinderbetreuung weiter gefordert

Deutschlands Kommunen fordern von Bund und Ländern weitere finanzielle Hilfen für den Ausbau der Kinderbetreuung. Die Nachfrage der Eltern nach Betreuung für ihre Kinder unter drei Jahren wachse nach wie vor, gerade in größeren Städten. Deshalb blieben nicht nur die Kommunen, sondern auch Bund und Länder gefordert, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, Stephan Articus, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Die Ankündigung der großen Koalition weitere Finanzmittel bereitzustellen, sei eine gute Grundlage.