Steinbach: Deutsche Kinder übernehmen von türkischen Weltanschauung

Die frühere Präsidentin des Vertriebenenbundes, Erika Steinbach, hat Verständnis für die islamkritischen Pegida- Demonstrationen geäußert. Es gebe in Deutschland Regionen, wo deutschstämmige Kinder in Fußballvereinen zahlenmäßig in der absoluten Minderheit gegenüber Kindern mit Migrationshintergrund seien. Das sagte sie der «Freien Presse». In der Folge übernähmen die deutschen Kinder neben dem türkischen Akzent ihrer Sportkameraden auch deren weltanschauliche Ansichten. Dass deutsche Eltern Sorge haben, wie sich das weiterentwickeln könnte, könne sie verstehen.