Steinmeier: Atomabkommen mit Iran ist historischer Erfolg

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Umsetzung des Atomabkommens mit dem Iran als «historischen Erfolg der Diplomatie» gewürdigt. Die Internationale Atomenergiebehörde habe bestätigt, dass der Iran mehr als zwei Drittel der Zentrifugen abgebaut und das angereicherte Uran außer Landes gebracht habe. Außerdem sei der Kern des Plutoniumreaktors in Arak zerstört worden. In einer Region, die von Krisen und Konflikten heimgesucht sei, könnten nun ganz viele ein wenig aufatmen, so Steinmeier. Zumindest sei die Gefahr einer atomaren Aufrüstung auf absehbare Zeit gebannt.