Steinmeier: Ausgang der Iran-Gespräche «völlig offen»

Der Ausgang der Verhandlungen um das iranische Atomprogramm ist nach den Worten von Außenminister Frank-Walter Steinmeier völlig offen. Der Iran müsse erkennen, dass es keinen Weg und keinen Rückweg zu einer atomaren Bewaffnung des Landes geben dürfe, sagte Steinmeier bei seiner Ankunft am Verhandlungsort in Wien. Es sei angesichts der noch bestehenden erheblichen Meinungsunterschiede noch Bewegung nötig. Die Unterhändler der fünf UN-Vetomächte, Deutschlands und des Iran haben bis Montag Zeit, einen Vertrag auszuhandeln. Dann läuft die selbst gesetzte Frist ab.