Steinmeier bei Lawrow: Berlin ruft Moskau zu Waffenruhe in Syrien auf

Angesichts der Not der Menschen in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo hat die Bundesregierung Russland eindringlich zu einer Waffenruhe aufgerufen. Die humanitäre Situation in Aleppo sei katastrophal. Das könne so nicht weitergehen, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier bei einem Treffen mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow in Jekaterinburg. Das Elend der Menschen sei nicht zu lindern, wenn drei Stunden Feuerpause am Tag verkündet werden, legte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin nach.