Steinmeier in Kuba

Erstmals besucht ein bundesdeutscher Außenminister Kuba: Frank-Walter Steinmeier ist zu einem zweitägigen Aufenthalt auf der sozialistischen Karibikinsel eingetroffen. Der SPD-Politiker will die vorsichtige Öffnung Kubas unterstützen und die Chancen für eine engere Zusammenarbeit ausloten. Auf Steinmeiers Programm in der Hauptstadt Havanna stehen Gespräche mit Außenminister Bruno Rodriguez und weiteren Kabinettsmitgliedern. Möglicherweise wird er auch Präsident Raúl Castro treffen. Eine Begegnung mit dessen Bruder Fidel Castro, gilt dagegen als unwahrscheinlich.