Steinmeier kritisiert Ausschluss Griechenlands von Wiener Konferenz

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat den Ausschluss Griechenlands von der Wiener Flüchtlingskonferenz kritisiert. «Es ist eine Illusion zu glauben, die Regulierung ließe sich ohne Griechenland erreichen», sagte Steinmeier der «Rheinischen Post». Um die Kontrolle über den Zustrom von Flüchtlingen zu gewinnen, brauche Europa auch die Staaten an der EU-Außengrenze. Die zehn Länder der Westbalkan-Konferenz hatten sich gestern in Wien unter anderem auf die wechselseitige Entsendung von Polizisten in besonders betroffene Grenzgebiete geeinigt.