Steinmeier nennt US-Präsidentschaftskandidaten Trump «Hassprediger»

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump als «Hassprediger» bezeichnet. Der SPD-Politiker erklärte, er schaue mit großer Sorge auf das «Ungeheuer des Nationalismus», das sich weltweit ausbreite. Wenn man sich die Populisten, die Rechtspopulisten über die Grenzen hinweg anschaue, ob das die AfD in Deutschland sei. Oder ob das die Hassprediger seien, wie Donald Trump im Augenblick in den USA. Was sie alle eine: Sie spielten mit den Ängsten der Menschen, sie machten mit Angst Politik, so Steinmeier.