Steinmeier sieht Bürgerkrieg in Syrien vor «Wendepunkt»

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sieht im Bürgerkrieg in Syrien eine zunehmende Bereitschaft zu Kompromissen für eine mögliche Friedenslösung. Der «Bild am Sonntag» sagte Steinmeiner, der Konflikt stehe vor einem «Wendepunkt». «Das Assad-Regime ist militärisch geschwächt. Der Vormarsch der Terrormiliz IS setze auch die Nachbarstaaten unter Druck. Auch deshalb steige die Bereitschaft zu Kompromissen, sagte er. Nach UN-Schätzungen hat der syrische Bürgerkrieg seit 2011 mehr als 250 000 Menschen das Leben gekostet.