Steinmeier sieht keinen «Königsweg» aus der Ostukraine-Krise

Außenminister Frank-Walter Steinmeier setzt im Ukraine-Konflikt weiter auf Gespräche im Viererformat mit Russland, Frankreich und der Ukraine. «Es gibt keinen Königsweg, wie man aus Krisen und Konflikten herausgeht», sagte Steinmeier nach einem Treffen mit seinem mexikanischen Kollegen José Antonio Meade in Berlin. Nach den jüngsten erfolglosen Bemühungen müsse aber Ziel bleiben, bessere Voraussetzungen für neue Gespräche zu schaffen.