Steinmeier und Fabius in Nigeria eingetroffen

Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein französischer Amtskollege Laurent Fabius sind in der Nacht zu einem Kurzbesuch in Nigeria eingetroffen. In der Hauptstadt Abuja wollen sie heute zahlreiche politische Gespräche führen. Themen sind die Sicherheitslage in der Region und die Ebola-Epidemie in Westafrika. Geplant sind unter anderem Treffen mit Nigerias Präsident Goodluck Jonathan und Außenminister Aminu Wali. Nigeria ist der bevölkerungsreichste und wirtschaftsstärkste Staat Afrikas.