Steinmeier und Lawrow sprechen in UN-Vollversammlung

Die Reden von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Russlands Außenminister Sergej Lawrow stehen heute im Mittelpunkt des vierten Tages der UN-Generaldebatte. Bis Dienstag sollen Vertreter von allen 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen zu Wort kommen. Als wichtigstes Thema kristallisierte sich bisher der Kampf der Staatengemeinschaft gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien und im Irak heraus. Außerdem stehen die Ebola-Epidemie in Westafrika und die Ukraine-Krise im Fokus vieler Reden.