Steinmeier verteidigt Syrien-Einsatz der Bundeswehr

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat den Syrien-Einsatz der Bundeswehr verteidigt. Die Bedrohung durch die Terrormiliz IS ende nicht an Deutschlands Grenzen. Deshalb könne die Antwort nicht heißen: Türen schließen, Rollläden runterziehen, Licht ausschalten und hoffen, dass es nur den Nachbarn trifft, bei dem das Licht noch brennt, sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Die Entsendung deutscher Bodentruppen schloss Steinmeier aber aus. Die Bundeswehr unterstützt seit Mitte Dezember die Luftangriffe gegen den IS.