Zahlreiche Hinweise per Anruf und Mail im Fall der vermissten Inga

Im Fall der verschwundenen kleinen Inga aus Sachsen-Anhalt geht die Polizei etlichen Hinweisen aus der Bevölkerung nach. «Jeden Tag kommen aus verschiedenen Orten aus ganz Deutschland Anrufe, Briefe und Mails», sagte ein Polizeisprecher in Magdeburg. Eine von vielen Spuren führe nach Berlin. Eine Zeugin wolle die in der Altmark verschwundene Inga mit einem Mann gesehen haben. Die Berliner Kollegen wurden eingeschaltet. Es sei eine von vielen Spuren, sagte der Sprecher. Die Fünfjährige war Samstagabend in einem Wald nahe des Stendaler Ortsteils Wilhelmshof verschwunden.