Österreich braucht mehr Skilehrer

Österreich braucht mehr Skilehrer. Ihre Zahl dürfte von heute rund 17 000 auf weit über 20 000 in wenigen Jahren steigen. Das sagte der Generalsekretär des österreichischen Skischulverbands (ÖSSV), Christian Abenthung, der Nachrichtenagentur dpa. Die Nachfrage nach Privatunterricht steige, auch für Touren abseits der Pisten und für Langlauf. Probleme mit der Besetzung der Stellen hätten die 642 österreichischen Skischulen selten. Die Truppe der Skilehrer sei international - jeder dritte komme aus dem Ausland, die meisten aus Holland und Deutschland.