Steuergewerkschaft warnt vor weiteren Schlupflöchern

Der Chef der Deutschen Steuergewerkschaft, Thomas Eigenthaler, hat das schärfere Vorgehen der Staatengemeinschaft gegen weltweiten Steuerbetrug begrüßt. Er warnt aber zugleich vor weiteren Schlupflöchern. Mindestens 50 Staaten wollen heute in Berlin ein Abkommen über globale Standards zum Informationsaustausch unterzeichnen. Für Steuerbehörden wird es damit deutlich einfacher, Finanzinformationen aus dem Ausland zu erhalten. Für Steuerbetrüger wird es umso schwieriger, Schwarzgeld zu verheimlichen.