Steuerschätzer legen neue Einnahmeprognose vor

Der Arbeitskreis Steuerschätzung verkündet heute die neue Einnahmeprognose für den Staat. Es wird erwartet, dass sich Bund, Länder und Gemeinden 2016 auf weniger Steuereinnahmen einstellen müssen als bisher geplant. Zwar fallen aus Expertensicht dank der guten Konjunktur auch im kommenden Jahr Mehreinnahmen an. Es gebe aber höhere Ausfälle in Folge von Steuersenkungen. Das Steueraufkommen dürfte auch durch den VW-Abgasskandal belastet werden. Die Prognose ist auch Grundlage für die Haushaltsberatungen des Bundes.