Steuerschätzer beginnen mit neuer Einnahmeprognose

Der Arbeitskreis Steuerschätzung beginnt heute in Bremerhaven mit den Beratungen über die neue Einnahmeprognose für Bund, Länder und Kommunen. Das Ergebnis der Steuerschätzung soll an diesem Donnerstag bekanntgegeben werden. Experten rechnen bis 2017 mit keinen größeren zusätzlichen Steuereinnahmen im Vergleich zur letzten Prognose im Mai. Für das Jahr 2018 wird erstmals das Steueraufkommen geschätzt. Damit kann eine große Koalition aus Union und SPD auf keinen deutlich höheren finanziellen Spielraum für neue Ausgaben setzen als bisher unterstellt.