Steuerschätzer beraten neue Einnahmeprognose

Der Arbeitskreis Steuerschätzung beginnt heute in Wismar mit den Beratungen über die neue Einnahmeprognose für die Staatskassen. Bund, Länder und Kommunen müssen sich wegen des inzwischen geringeren Wirtschaftswachstums auf weniger Steuereinnahmen einstellen als bisher geplant. Experten rechnen mit einer Korrektur nach unten vor allem für 2015 und die Folgejahre. Aktuell schlägt die schwächere Konjunktur noch nicht auf das Steueraufkommen durch.