Steuerschätzung: Kaum zusätzliche Mehreinnahmen für den Bund

Union und SPD können einem Zeitungsbericht zufolge kaum auf Steuer-Mehreinnahmen zur Finanzierung ihrer geplanten Koalitionsvorhaben hoffen. Das Bundesfinanzministerium geht nach einem Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» zwar von Mehreinnahmen von insgesamt 16 Milliarden Euro bis einschließlich 2017 aus. Auf den Bund entfielen in den kommenden fünf Jahren davon aber nur 600 Millionen Euro. Das schreibt die Zeitung unter Berufung auf die Prognose des Finanzministeriums für die aktuell laufende Steuerschätzung. Am meisten werden demnach die Kommunen profitieren.