Steuersünder Hoeneß von Zulassung der Anklage «überrascht»

Uli Hoeneß hat mit Verwunderung auf die Zulassung der gegen ihn erhobenen Anklage wegen Steuerhinterziehung reagiert. Er sei überrascht, dass seine Selbstanzeige vom Januar bis jetzt von den Behörden nicht für wirksam erklärt worden sei, sagte er dem Magazin «Sport Bild». Die Pressestelle des Oberlandesgerichts hatte zuvor mitgeteilt, dass die Anklage der Staatsanwaltschaft München II «unverändert» zugelassen werde. Nach Planung des Gerichts muss Hoeneß damit vom 10. März an auf der Anklagebank Platz nehmen.