Stichwahl um das Präsidentenamt in Rumänien hat begonnen

In Rumänien hat am Sonntag die zweite und entscheidende Runde der Präsidentenwahl begonnen.

Stichwahl um das Präsidentenamt in Rumänien hat begonnen
Robert Ghement;Klaus Iohannis Stichwahl um das Präsidentenamt in Rumänien hat begonnen

Rund 18 Millionen Rumänen sind aufgerufen, sich in einer Stichwahl zwischen dem sozialistischen Ministerpräsidenten Victor Ponta und seinem bürgerlichen Rivalen Klaus Iohannis zu entscheiden. Umfragen zufolge dürfte Ponta die Wahl gewinnen, die Meinungsforscher sahen ihn zuletzt bei etwa 55 Prozent. Die Wahllokale sind bis 20.00 Uhr geöffnet. Erste Prognosen gibt es unmittelbar nach ihrer Schließung, erste Hochrechnungen in der Nacht zum Montag.

Die Stichwahl war notwendig, weil in der ersten Runde am 2. November keiner der insgesamt 14 Kandidaten eine absolute Mehrheit erzielte. Ponta lag dabei mit 40,44 Prozent der Stimmen deutlich vor Iohannis, der auf 30,37 Prozent kam.