Stichwahl um Präsidentenamt in Brasilien begonnen

In Brasilien hat die Stichwahl um das Präsidentenamt begonnen. Rund 143 Millionen Wahlberechtigte entscheiden darüber, wer die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt in den kommenden vier Jahren führt. Die linke Staatschefin Dilma Rousseff lag in den Hauptumfragen um rund sieben Prozentpunkte vor ihrem Herausforderer Aécio Neves aus dem Mitte-Rechts-Lager. Rousseff strebt ein zweites Mandat bis 2018 an. Dann wäre ihre Arbeiterpartei PT 16 Jahre an der Macht.