Stiefvater hat Alessio mehrfach mit der Faust in den Bauch geschlagen

Im Prozess um den qualvollen Tod des kleinen Alessio hat der angeklagte Stiefvater ein Geständnis abgelegt. Er habe dem nackt auf dem Boden liegenden Dreijährigen zwei- bis dreimal mit der Faust in den Bauch geschlagen, sagte der 33-Jährige zum Prozessauftakt. Alessio starb kurze Zeit später an den Verletzungen. Den Vorwurf, er habe Alessio mehrfach geschlagen und schwer misshandelt, wies er zurück. Auch seine eigene Tochter, die jüngere Halbschwester Alessios, habe er nie geschlagen.