Stilles Gedenken an Tote von Orlando vor US-Botschaft in Berlin

Vor der US-Botschaft in Berlin soll heute der Opfer des Massakers in Orlando gedacht werden. Der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg hat dazu aufgerufen. Vertreter des Verbandes wollten um 12.00 Uhr am Pariser Platz Blumen niederlegen. Alle Menschen, die sich gegen Hass, Homophobie und Transphobie wenden, seien eingeladen, sich anzuschließen und Blumen niederzulegen, hieß es. Bei der bisher schlimmsten Bluttat eines einzelnen Todesschützen in der US-Geschichte waren gestern in einem Schwulenclub in Orlando 50 Menschen getötet und 53 verletzt worden.