Stimmauszählung der Präsidentenwahl in Mali begonnen

Nach der Schließung der Wahllokale hat im westafrikanischen Krisenstaat Mali die Auszählung der Stimmen der Präsidentenwahl begonnen. Das Ergebnis der Stichwahl soll frühestens am Mittwoch vorliegen. Als Favorit galt der ehemalige Ministerpräsident Ibrahim Boubacar Keita, der in der ersten Runde fast 40 Prozent der Stimmen auf sich vereint hatte. Ex-Finanzminister Soumalia Cissé hatte rund 19 Prozent der Stimmen bekommen und wurde als Außenseiter gehandelt.