Stimmung der Dax-Anleger kippt

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben angesichts der Griechenland-Probleme wieder an Mut verloren.

Der Dax hatte zwar die Marke von 12 000 Punkten kurz übersprungen, war dann jedoch wieder ins Minus abgerutscht. Am Mittag stand das Börsenbarometer 0,60 Prozent tiefer bei 11 867,35 Punkten.

Am Freitag hatte das Börsenbarometer wegen Sorgen um eine Staatspleite Griechenlands und ein Ausscheiden aus dem Euro den größten Verlust innerhalb einer Woche seit Anfang November 2011 verzeichnet. An den ersten beiden Handelstagen dieser Woche war es mit den Kursen noch nach oben gegangen und auch der Mittwoch begann zunächst freundlich.

Nun hat sich die anhaltende Unsicherheit über einen Verbleib Griechenlands in der Eurozone wieder Bahn gebrochen. Der MDax der mittelgroßen Werte fiel um 0,70 Prozent auf 21 190,54 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax stand 0,28 Prozent tiefer bei 1661,72 Punkten. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,28 Prozent nach unten.