Störung im Mobilfunknetz der Telekom behoben

Die Probleme im Mobilfunknetz der Telekom sind nach Angaben des Unternehmens komplett behoben. Telefonieren und Surfen seien wieder möglich, sagte ein Sprecher der Telekom am Vormittag.

Grund der massiven bundesweiten Störung am Samstagvormittag, die bis etwa 10.15 Uhr gedauert habe, sei ein Problem in einer Registrierungsdatenbank gewesen. Sollte ein Gerät noch Einwahlprobleme haben, empfiehlt die Telekom, einmal kurz in den Flugmodus zu gehen oder das Gerät aus- und wieder einzuschalten.

Ursache war ein Problem mit der zentralen Datenbank: Der Datenbankfehler führte dazu, dass die SIM-Karten in den Handys nicht mehr darauf überprüft werden konnten, ob sie gültig sind und welchem Abrechnungskonto sie zuzuordnen sind. Daher schlug bei den Telekom-Kunden das Einbuchen ins Netz fehl, und sie bekamen nur die Fehlermeldung «Kein Netz» angezeigt. Die Störung betraf auch Telekom-Kunden, die mit ihrem Mobiltelefon im Ausland unterwegs waren.