Straßenschlachten in Bangkok - Protestführer bleibt stur

Im Kampf um die Macht in Thailand haben sich Demonstranten und Sicherheitskräfte stundenlange Straßenschlachten geliefert. Wieder flogen Steine und Brandsätze, die Sicherheitskräfte schossen Tränengaspatronen in die Menge. Nach Angaben von Fotografen feuerten Polizisten auch mit Gummigeschossen auf die Demonstranten. Der Anführer der Regierungsgegner blies trotz der Eskalation zu einem neuen Sturm: Suthep Thaugsuban rief seine Anhänger auf, morgen die Polizeizentrale zu stürmen.