Strafverfahren gegen Ex-FIFA-Generalsekretär Valcke in der Schweiz

Die Schweizer Bundesanwaltschaft BA hat ein Strafverfahren gegen den früheren FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke eröffnet. Die Ermittlungen seien unter anderem wegen Verdachts der mehrfachen ungetreuen Geschäftsbesorgung aufgenommen worden, teilte die BA der dpa mit. Deshalb gab es heute Hausdurchsuchungen, Valcke wurde dabei nicht verhaftet. Der Franzose war im Januar von der FIFA entlassen worden, er ist von den Ethikhütern des Fußball-Weltverbands für zwölf Jahre gesperrt. Valcke aoll unter anderem illegale Ticketgeschäfte für die WM 2014 geduldet und befördert haben.