Streik bei Amazon geht auch einen Tag vor Heiligabend weiter

Auch am Tag vor Heiligabend haben Beschäftigte des Online-Händlers Amazon ihre Streiks fortgesetzt. «Wir lassen nicht nach», sagt Verdi-Sprecher Thomas Schneider. Zum Ausstand aufgerufen sind Beschäftigte der Versandlager in Bad Hersfeld, Leipzig, Rheinberg und Graben. Der Streik soll bis morgen Nachmittag dauern. Der Tarifkonflikt dauert seit Mai 2013. Verdi will Amazon zur Aufnahme von Tarifverhandlungen zu den besseren Bedingungen des Einzel- und Versandhandels zwingen. Amazon orientiert sich an der Bezahlung im oberen Bereich der Logistikbranche.