Streik bei Amazon in Leipzig - Verdi zielt auf Weihnachtsgeschäft

Die Gewerkschaft Verdi hat mit ihrer angekündigten Streikwelle im Weihnachtsgeschäft beim US-Versandhändler Amazon begonnen. Beschäftigte legten am Standort Leipzig ihre Arbeit nieder. Weitere Streiks an anderen Standorten seien in Planung. «Wir haben immer gesagt, dass es weitere Streiks geben wird, solange sich Amazon Tarifverhandlungen verweigert», sagte Verdi-Sprecherin Eva Völpel in Berlin. Amazon betonte, der Streik in Leipzig habe keine Auswirkung auf das Geschäft. Die Mehrheit der Angestellten arbeite regulär.