Streik legt erneut Londons U-Bahn lahm

Zum zweiten Mal binnen weniger Wochen geht in der Londoner U-Bahn nichts mehr. Die Bediensteten streiken für bessere Bedingungen am Wochenende. Am Abend machten alle 270 Stationen der «Tube» dicht - sie bleiben einen ganzen Tag lang geschlossen. Zehntausende Einwohner und Touristen sind nun gezwungen, aufs Auto, auf Busse oder Fahrräder auszuweichen. Besonders in der Rushhour müssen sich Pendler und Touristen auf Staus und lange Schlangen an den Bushaltestellen einstellen.